Dienstag, 5. Oktober 2010

Frankfurter Buchmesse

Am Donnerstag, den 07.10.2010 um 17 Uhr wird die Preisverleihung der »schönsten deutschen Bücher 2009« in Halle 4.1 auf dem Stand der Stiftung Buchkunst (Q 503) gefeiert. Auch ich werde dabei sein um mir meine Urkunde für »Das Atombuch« abzuholen.

Donnerstag, 23. September 2010

Podiumsdiskussion mit Atombuch

In Stuttgart findet am 14.10. 2010 um 19 Uhr eine Podiumsdiskussion zum Thema Atomenergie statt.

Auf dem Podium:


Moderation: Dejan Perc

Es wird eine Kurzvorstellung des Atombuches geben und anschließend eine Diskussionsrunde mit Ute Vogt.

Ort:
Club Schocken
Hirschstraße 36
70173 Stuttgart

Freitag, 6. August 2010

Brände in Russland

Die Brände in Russland sind gefährlicher als man auf den ersten Blick erahnt:
»15 Prozent des russischen Territoriums, mithin eine Fläche von der Größe West- und Mitteleuropas zusammen sind ökologisches Notstandsgebiet.« Viktor Danilow-Daniljan, Chef des staatlichenUmweltkomitees
Diese Gebiete sind größtenteils radioaktiv -, aber auch chemisch kontaminiert. Wenn das Feuer sich bis in diese Gebiete ausbreitet werden die überall präsenten radioaktiven Teilchen durch den Rauch in die Atmosphäre gelangen.

Das geht auch uns was an, das sollte ganz Europa was an gehen.

Dienstag, 13. Juli 2010

Lesung – Stuttgarter Buchwochen

Es gibt wieder eine Atombuch-Lesung, diesmal bei den Stuttgarter Buchwochen am 02.12.2010 um 18 Uhr.

Hier die Pressemitteilung:

60. Stuttgarter Buchwochen vom 18. November bis 12. Dezember 2010

Die Stuttgarter Buchwochen gehören zu den größten regionalen Buchausstellungen Deutschlands. Seit der ersten Ausstellung im Nachkriegsjahr 1949 haben sie sich von einer reinen Leistungsschau für Verlage zu einem Kulturevent für die Region Stuttgart und weit darüber hinaus entwickelt.

Die professionelle Präsentation von Büchern aus etwa 330 Verlagen, Lesungen namhafter Autoren aus dem In- und Ausland sowie viele andere Veranstaltungs-Highlights bilden jene gute Mischung, die jedes Jahr mehr als 115.000 Besucher anzieht.

Veranstalter:
Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Landesverband Baden-Württemberg und Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg

Ort:
Haus der Wirtschaft
Willi-Bleicher-Str. 19
D-70174 Stuttgart

Buchwochen-Telefon: (0711) 123 34 99

Zu der offiziellen Website der Buchwochen

Sonntag, 27. Juni 2010

Interview auf »go green or die«


Seit neustem gibt es ein Interview zu dem Atombuch auf dem Portal »go green or die«.
»GO GREEN OR DIE – eine Dokumentation über alles „Grüne“, das uns täglich auf den Straßen und im Web begegnet. Grafikdesigner, die Projekte und Ideen rund um Ökologie und soziale Themen begeistern.«

Hier gehts zu dem Interview

Donnerstag, 10. Juni 2010

Schacht Konrad

Ich bin selbst hinunter gefahren, in den Schacht Konrad, der in Salzgitter-Bleckenstedt liegt.
Von 2013 bis 2040 wird es – mit der Inbetriebnahme des Endlagers »Schacht Konrad« – vermehrt Atommülltransporte durch Deutschland geben. Pro Woche sollen durchschnittlich 50 Container, verteilt auf einen Zug und zehn Lkw, mit leicht- und mittelradioaktiven Abfall als Ladung nach Salzgitter rollen.

video

Der Ausstieg aus dem Ausstieg

... wurde verschoben auf ende Juli! Wem nützt sie eigentlich die
Verlängerung der Laufzeiten? Dem Betreiber, denn pro Tag erzielte
e.on 2008 im Durchschnitt 237 Millionen Euro Umsatz.
RWE machte im gleichen Jahre etwa 134 Millionen Euro Umsatz
am Tag. Da wundert einen nun gar nichts mehr.
Umso wichtiger das wir wieder auf die Straße gehen und unsere
Meinung kundtun! Vielen Dank an alle unermüdlichen
Demonstranten und an Campact!
»Der Atom-Alarm geht weiter: Am 4. Juni schlugen über 200 Menschen vor dem Bundeskanzleramt erneut Alarm. Begleitet von einer Samba-Gruppe trommelten die Campact- und .ausgestrahlt-Aktiven auf Atomfässern, Töpfen, Schellen und sogar Küchenreiben. Ein Déjà-vu für die eintreffenden Ministerpräsidenten: bereits gestern hatten rund 600 Menschen ein Treffen der Unions-Politiker mit ohrenbetäubendem Lärm begleitet.«
http://blog.campact.de/2010/06/zweiter-atom-alarm-in-berlin-zwei-stunden-trommeln-ohne-pause/